Mein Baby isst nicht mehr - Hilfe!

Der Anfang ist geschafft! Her mit Tipps und Fragen rund um BLW!
carlotte
Beiträge: 1
Registriert: Di Apr 10, 2018 11:37 am

Mein Baby isst nicht mehr - Hilfe!

Beitragvon carlotte » Di Apr 10, 2018 11:50 am

Hallo ihr lieben,

ich bin sehr froh, dass ich dieses Forum gefunden habe... seit ca, 2 Wochen weiß ich mir keinen Rat mehr. Ich habe eine Tochter Marie, 3 Jahre, und eine Tochter Isi, die 7 Monate ist. Die Ältere habe ich nicht mit BLW erzogen, die Jüngste dagegen schon.

Nun ist es zum Mäusemelken:
Marie hat nie Probleme mit dem Essen gehabt, ich würde sogar sagen, sie isst alles: Auch Gemüse und jegliche Art von Brei.
Seit ich aber mit Isi angefangen habe, ist alles verkehrt: Die ersten 2 Tage waren ein Erfolg und dann nix mehr. Habe dann wieder Brustgefüttert, aber selbst da war weniger Appetit als vorher... :cry:
Und zu allem Überfluss will nun Marie auch nicht mehr.

Ich war dann gestern einfach mal beim Kinderarzt und der hat plötzlich von Essstörungen bei Kindern und Baby gesprochen. Wie soll das möglich sein?
Ich farge mich, ob ich irgendwas falsch gemacht hab - eben weil Marie und Isi unterschiedlich ans Essen herangeführt wurde.
Marie mochte zB immer Griesbrei am liebsten und nun rührt sie den nicht an. Und Gemüse findet sie auch nur noch bäh.

Ist das vielleicht nur eine Abnomalie zu Beginn oder muss ich mir jetzt Angst machen, weil meine Kinder vielleicht eine Essstörung herausbilden??

Hilfehilfe,
Carlotte

SandraNetti
Beiträge: 12
Registriert: Mi Okt 25, 2017 8:40 am

Re: Mein Baby isst nicht mehr - Hilfe!

Beitragvon SandraNetti » Do Apr 12, 2018 9:18 am

Liebe Carlotte, schön, dass du zu uns gefunden hast - willkommen!

Ich fühle mit dir in deiner Panik und hoffe, ich kann dir aber ein bisschen was davon nehmen. Ein genauer Essensplan wäre übrigens nicht schlecht, um genauer einschätzen zu können, wann sie was isst usw.

Dass Marie nun auf das Essverhalten deiner Isi reagiert ist nicht unüblich. Und noch kein Grund zur Sorge, da der Zustand noch nicht lange anhält. Dass dein Arzt sofort von Essstörung gesprochen hat, finde ich ehrlich gesagt, nicht sehr professionell.
Ja, Essstörungen gibt es auch bei Babys schon. Meist hängen sie mit Stress in der Familie zusammen (was ohnehin auf die meisten Essstörungen zutrifft). Isi gewöhnt sich nun noch an die Nahrung. Ich würde auf das Brustfüttern verzichten, bis sie isst.
Und am besten deine Sorge nicht auf MArie übertragen. In diesem Alter wissen Kinder meist ganz genau, was ihr Körper braucht - solange sie ab und an doch etwas isst, mach dir keine Sorgen. Vielleicht will sie etwas bestimmtes? Und wenn es Pommes mit Ketchup ist.
Falls beide dann noch immer nicht essen, kannst du dich mehr über Essstörungen bei Kindern informieren, wenn ich dir auch nicht raten würde, zu deinem üblichen Arzt zu gehen, sondern vielleicht gleich in eine Klinik, die darauf spezialisiert ist (zB die Somnia Klinik hat einen sehr guten Ruf).
Ich wünsche dir Kraft und melde dich doch noch mal in ein paar Wochen zurück, wie es weitergegangen ist?

Liebe Grüße


Zurück zu „Und wie geht es weiter?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast