Page 1 of 2

Vorurteile

Posted: Fri May 24, 2013 5:30 pm
by MiHa
Hi!
So, nu muss ich mich mal über die Verwandschaft auslassen ;)
Besonders meine Mutter beäugt meine BLW Versuche sehr skeptisch. Immer wieder kommt ein doofer Spruch. "Hast Du denn noch keinen Griessbrei gegeben" "Wie lange willst Du denn noch Stillen, das Kind braucht doch was vernünftiges" usw. Das regt mich total auf. Egal wie sehr ich ihr das erkläre, sie will es einfach nicht verstehen. Da red ich gegen ne Wand. Sie hat sich schon bei meinem Sohn aufgeregt, dass ich den ein Jahr lang gestillt hab, ein halbes davon voll. Da wollte die mir doch glatt erzählen aus meinen Brüsten käme ja nur noch Wasser raus!!
Naja, meine Tante hat mir quasi "verboten" meiner Tochter in ihrem Haus was zu essen zu geben. "Diese Sauerei tu ich mir aber nicht an!"...puuuuhhh ich würd ja sauber machen danach, aber dann wird die Maus halt für einen Nachmittag nur gestillt (wo sich meine Mutter dann wieder aufregen wird). Verwandschaft besuchen ist doch eht anstrengend!!

So genug Dampf abgelassen :)
Wie schauts denn bei Euch so aus? Bekommt ihr auch positives Feedback oder müsst ihr auch überall kämpfen?
LG

Re: Vorurteile

Posted: Fri May 31, 2013 5:23 pm
by Lilu
Oh Du Ärmste!
Das ist ja echt doof, wenn Du so kämpfen musst! Ich muss sagen gerade meine Verwandschaft hat überraschender Weise eher interessiert reagiert und fanden es auch reacht lustig dem Kleinen bei seinen ersten Essversuchen zuzugucken ;)

Was sagen Deine Verwandten denn, wenn Du denen vorhälst, dass eine Studie auf weniger fettleibige Kinder und eine gesündere Ernährungsweise hingewiesen hat? Vielleicht kannst Du auch mit dem Argument, dass es unter Umständen günstiger ist die Kinder so zu ernähren punkten! Ich habe meiner Tochter öffter mal ein Gläschen gegeben, vor allem Obst oder wenn es mal schnell gehen sollte. Und die Teile sind echt teuer!! Da kommt man mit BLW denk ich günstiger weg, auch wenn gerade am Anfang viel in die Tonne geht. Vom Brei hab ich auch viel weg geschmissen ;)

Bleib standhaft!

Re: Vorurteile

Posted: Tue Jan 21, 2014 11:23 pm
by hue
Hallo!

Ach ja, wir haben das gleiche Problem und haben die gleichen dummen Sprüche gehört. Woher dieses komische Ammenmärchen bloß kommt, dass MuMi nach 6 Monaten bloß Wasser wäre?? Wenn es so wäre, hätten unsere Urahnen doch nie überlebt! Muttermilch hat apropos ca. 70 Kalorien per 100 g - Möhren dagegen nur ca. 20 Kalorien! Welche klingt da mehr nach anständigem Essen? ;)

Ich finde es manchmal auch schön, wenn man über BLW redet (und diese Entscheidung jemanden begründe möchte), auch etwas über Evolution zu erwähnen - es gab nämlich kein Pürierstab in der Steinzeit! BLW und Fingerfood sind ja nichts neues, obwohl manche Leute das nicht einsehen wollen.

Re: Vorurteile

Posted: Wed Feb 05, 2014 11:27 am
by Veronica
Das ist ja schlimm, wenn die Verwandtschaft einem so reinreden möchte!

Noch kann ich nicht beurteilen, wie das später bei mir sein wird, aber ich muss sagen, wenn ich deswegen die Schwiegereltern nicht besuchen kann, habe ich damit kein Problem ;)
Ich meine, letztlich ist es doch deren Ding, wenn sie ein Problem damit haben. Wenn ich nicht ständig hören möchte, was ich zu tun habe, bleibe ich fern. Sie müssen dann halt damit leben, dass ich in diesem Fall auch nicht zu ihnen komme.
Zu der Breisache:
Baby-Brei sorgt für ungesundes Essverhalten
Mal abgesehen davon, dass in fertigen Breien häufig auch Zusatzstoffe und Zucker enthalten sind.

Viele Grüße,
Veronica

Re: Vorurteile

Posted: Tue Jul 15, 2014 8:06 am
by Jasenka
Hallo,

Genau, das habe ich auch gelesen :)
Ich denke, die Fütterung mit Brei hat schon erheblichen Einfluss auf das spätere Essverhalten von Kindern. Bei Brei tendieren viele Eltern dazu, ihre Kinder mit dem Brei "vollzustopfen", so meine Beobachtung.
Allerdings ist auch BWL kritisch zu betrachten:
http://www.cleankids.de/2014/06/23/empf ... kost/48105

Ich werde daher doch mit der Brei-Babykost anfangen, dabei werde ich jedoch sehr schnell dazu übergehen, meine Kleine auch mit festerer Nahrung zu versorgen.

Viele Grüße,
Jasenka

Re: Vorurteile

Posted: Mon Aug 04, 2014 6:43 pm
by Dori
Huhu Jasenka!
Hab grad den Artikel mal gelesen. Das mit dem Allergierisiko ist ja nen Punkt den man noch diskutieren kann, aber das mit dem Eisenmangel fällt ja raus. Dadurch, dass noch hiel gestillt wird gerade am Anfang ist die optimale Versorgung ja gesichert. Oder seh ich das falsch?
Auf jeden Fall interessanter Artikel! Danke :)

Re: Vorurteile

Posted: Mon Jan 26, 2015 5:56 am
by cuba
Ich sehe solche Artikel immer sehr kritisch. In anderen Ländern/Regionen gibt es doch auch nicht die Möglichkeit alles zu pürrieren. Und ich habe irgendwo mal gelesen das die Babys von der MuMilch einen Eisen-&(Vitaminvorrat?) anlegen der ausreichend ist bis sie richtig essen.
Wir erwachsenen ernähren uns doch auch nicht von durchgerechnetem Einheitsbrei und erleiden davon sofort einen Eisenmangel.

Re: Vorurteile

Posted: Sun May 24, 2015 5:31 pm
by Diria
Naja, Eisenmangel kommt doch schon verhältnismäßig oft vor. Sehr gut ist Rote Beete zum Beispiel, um die Werte wieder zu bekommen.
Beim Stillen kommt es jetzt auch darauf an, wie gut sich schon die Mutter ernährt. Die gute Versorgung mit Muttermilch kommt ja nicht von ungefähr.

Re: Vorurteile

Posted: Wed Jul 13, 2016 9:31 pm
by IsaIsabell
Also da meine Leute wissen, dass ich eh mache was ich denke redet auch niemand rein

Re: Vorurteile

Posted: Tue Sep 06, 2016 1:50 pm
by kulumna
Diria wrote:Sehr gut ist Rote Beete zum Beispiel, um die Werte wieder zu bekommen.
Beim Stillen kommt es jetzt auch darauf an, wie gut sich schon die Mutter ernährt. Die gute Versorgung mit Muttermilch kommt ja nicht von ungefähr.


Iiiiihhhhhh, das könnte ich nicht runterkriegen. :lol: :cry: